Kautabak

Kautabak ist ein rauchfreies Tabakprodukt, welches weltweit als Genussmittel angesehen wird. Der im Kautabak enthaltende Hauptwirkstoff Nikotin wird über die Schleimhäute im Mund während der Verweildauer des Tabaks im Mund aufgenommen. „Snus“ ist hierbei eine traditionelle Sonderform des Kau- bzw. Oraltabaks.

In der heutigen Zeit erfreut sich Kautabak unter anderem bei vielen Sportlern im Baseball und Wintersport immer größerer Beliebtheit. Dabei war diese Art des Tabaks in der Vergangenheit vor allem unter Seeleuten beliebt, da Zigaretten auf Segelschiffen aus Holz aufgrund ihres hohen Brandrisikos verboten waren und die Besatzung so auf diese erfrischende Alternative zu Zigaretten zurückgriff.

Damit Kautabak ein sehr intensives Aroma annimmt, muss der Rohtabak mehrere langwierigen Prozesse durchlaufen. In der Praxis bedeutet dies, dass besonders nikotinhaltige Tabaksorten verwendet werden, da diese als besonders zäh gelten und sich deshalb gut für die langen Prozesse eignen. Häufig wird Zigarettentabak als Rohstoff verwendet. Für den angelieferten Rohstoff steht zunächst die besondere Tabaktrocknung an. Im Anschluss an diese, werden die Tabakblätter fermentiert und aromatisiert. Während der Aromatisierung werden dem Tabak wichtige Zusatzstoffe beigesetzt und er erhält so seinen unverkennbaren Geruch und Geschmack. Im letzten Arbeitsschritt wird der Kautabak in mundgerechte Stücke geschnitten und anschließend abgepackt. Dieser fertige Kautabak wird oft auch „Priem“ genannt und wird von Snuffland zu euch nach Hause verschickt.